Ehrenamt K4

Struktur der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe K4 in Nürtingen
Termin für das nächste Treffen: Aktuelles
Protokoll letzte  Treffen : siehe Datenbank

Über 80 Personen haben sich gemeldet, aktiv mitzuwirken, Täglich werden es mehr. Viele haben schon Kleider und Utensilien gespendet – Vielen Dank!
kontakt@fluechtlingshilfe-k4.de

Folgende Gruppen haben sich bereits gefunden:

1. Sprache
Planung eines Deutschlernachmittages, evtl. „Sprachencafe“ o.ä.
Die Gruppe hat sich mehrmals getroffen und eine Aktion im Containerdorf durchgeführt. 70 interessierte Flüchtlingen stehen auf der Liste. Derzeit trifft sich schon eine Frauengruppe mit Kindern im Lutherhof. Für das Sprachenangebot können Räumlichkeiten in der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule genutzt werden. Geplant sind mehrere Gruppen mit jeweils zwei Unterrichtseinheiten pro Woche.
Sprecher: Helmut Mengs
Kontakt: sprache@fluechtlingshilfe-k4.de

2. Begleitungsservice
Koordinierung Dolmetscher, Begleitung zum Arzt, Begleitung zu Behördengängen
In Absprache mit der Sprachengruppe wurde eine Dolmetscherliste erstellt.
Sprecher: Saeed und Marianne Habibzadeh, Waltraud Schmid
Kontakt: begleitung@fluechtlingshilfe-k4.de

3. Mobilitätsverbesserung der Bewohner
z. B. Fahrräder organisieren, reparieren (auch gemeinsam mit den neuen Nachbarn)
Eine Garage steht durch das Landratsamt zur Verfügung, ca. 30 Fahrräder wurden gespendet. Die Flüchtlinge sind interessiert, es gab 4 Termine.
Geplant ist Verkehrserziehung auf dem Verkehrsübungsplatz.
Sprecher: Hermann Eberbach
Kontakt: fahrrad@fluechtlingshilfe-k4.de

4. Konstante Beschäftigungsangebote
z.B. Spielnachmittage für die Kinder, Krabbelgruppe o.ä., aber auch Verweisung an bestehende Netzwerke
wie z.B. Elterncafe und einmalige Feste und Events, z.B. Kinoabend, Grillen, Nachbarschaftsfeste
Bisher v.a. Angebote für Kinder und Familien: Angebot von Pro Vita am Donnerstagvormittag, Spielangebot am Freitagvormittag im Gemeinschaftscontainer, Familiencafé in St. Johannes alle zwei Wochen am Sonntagnachmittag.
Vor dem Start steht eine Strickrunde für Frauen mit Kindern, dafür werden noch Ehrenamtliche gesucht, die die Kinderbetreuung übernehmen.
Über das DRK können Frauen am Mittwochvormittag Kreistanz und am Donnerstagnachmittag Gymnastik machen.
Eltern-Café: hier gibt es noch Bedarf, das Jugendhaus am Bahnhof steht zur Verfügung. Ehrenamtliche werden dafür gesucht.
Sprecher: Marion Nau
Kontakt: beschaeftigung@fluechtlingshilfe-k4.de

5. Einmalige Feste
z.B. Kinoabend, Nachbarschaftsfeste, Weihnachtsangebote.
Am 30.10. fand ein Willkommensfest statt, das zum Kontakt zwischen den Familien und den Alleinstehenden und zur Begegnung mit den Nachbarn führte. Außerdem gab es einen Filmabend v.a. für Kinder. Am 24.11. sind die Kinder zum Reit- und Fahrverein nach Neckartenzlingen eingeladen, Abholung mit Bus.
Sprecher: Marion Nau
Kontakt: feste@fluechtlingshilfe-k4.de

6. Spenden
Sprecher: Anke Kurz, Joanna Zylla
Kontakt: spenden@fluechtlingshilfe-k4.de

7. Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartner für Stadt und Landkreis, evtl. Teilnahme an Gemeinderatssitzungen, Kontakt zu Presse,
politische Auseinandersetzungen
Infofluss, Stellungnahmen, Politische Forderungen
Die Pressemitteilung zum letzten Ehreamtlichentreffen wurde veröffentlicht in der Stadtzeitung und in der Nürtinger Zeitung.
Die Gruppe versteht es als ihre Aufgabe, die Arbeit der einzelnen Gruppen nach außen darzustellen. Dazu werden die Gruppen um entsprechende Rückmeldung gebeten.
In den Räumen der Stadtbücherei können die Flüchtlinge das Internetangebot nutzen.
Sprecher: Christiane Häberle, Helmut Bürger
Kontakt: oe@fluechtlingshilfe-k4.de

8. Infrastruktur des Containerdorfes verbessern
z.B. gemeinsam mit den neuen Nachbarn einen Sandkasten bauen o.ä.
eine Überdachung planen, Kontakt zu den Behörden aufnehmen, konstruieren und bauen.
Sprecher: Hermann Eberbach
Kontakt: bau@fluechtlingshilfe-k4.de

9. Psychsoziale Dienste und Kunsttherapie
Am Donnerstag gibt es von 10 bis 11 Uhr ein Malatelier für Kinder ab 3 Jahre, die noch nicht zur Schule gehen. Sie wird von den Eltern gut angenommen.
Geplant ist eine weitere Gruppe für Jugendliche, vorgesehen ist dafür der Donnerstagabend.
Sprecher: Nina Raber-Urgessa
Kontakt: psd@fluechtlingshilfe-k4.de

10. Gruppenarbeit mit jungen Männern
Derzeit Arbeit mit 16 Männern, darunter viele handwerklich begabte. Problem für die Männer: Langeweile, Nicht-Arbeiten-Dürfen. Alle kochen gerne. Geplant: Stadtführungen zur besseren Orientierung, ggf. Wandern, künstlerische Arbeit.
Kontakt: Irmi Sellhorst und Joanna Zylla

Wir danken dem AK Asyl Oberensingen, Ragini Wahl vom Netzwerk Asyl, Frau Mack und Frau Hofrichter von der AWO für ihre Unterstützung, in dem sie ihre Erfahungen geteilt haben und immer für unsere Fragen offen sind.

Die Betreuung durch die AWO geschieht durch Frau Mack, die auch die Bereichsleitung für den Kreis Nürtingen hat (inklusive Frickenhausen)